Extrabreit

… ist mein DSL-Anschluss nun, denn seit heute bin ich mit DSL 6000 im Netz unterwegs!

Wie es dazu kam? Anfang November haben wir uns dazu entschlossen, auf das Paket Call & Surf Comfort der T-Com umzusteigen, da wir sämtliche Leistungen, die dieses Paket beinhaltet, bereits hatten (T-Net-Anschluss + Deutschland-Telefon-Flat + DSL 2000 + Internet-Flat und sogar alles schon bei der T-Com, außer der Internet-Flat, die war bei Congster), allerdings in der Summe noch mehr bezahlten als den neuen Paketpreis von 49,95 €.

Seit kurzem beinhaltet das „Call & Surf Comfort“-Paket nun sogar DSL 6000 als Standard! Löblicherweise bietet die T-Com aber nun allen Bestandskunden mit dem 2000er „Call & Surf Comfort“-Tarif , die Möglichkeit, ohne Aufpreis auf DSL 6000 aufzurüsten – was ich natürlich sofort getan habe! Dabei freut mich aber nicht nur die höhere Download-Bandbreite von max. 752 kB, sondern auch besonders die höhere Upload-Bandbreite von max 72 kB. Sehr praktisch, wenn man mal irgendetwas hochladen oder z.B. eine grössere Datei via Mail verschicken möchte …

Ich hätte zwar nie gedacht, dass ich das einmal sagen würde, aber: Danke, T-Com! 🙂 Sieht so aus, als ob die Telekomiker langsam doch lernen, was Kundenorientierung bedeutet! Ist zumindest mal ein Schritt in die richtige Richtung …

Advertisements

5 Antworten

  1. So ein Zufall, ich habe mir vor ein paar Tagen genau das selbe Upgrade besorgt. Bei mir scheint allerdings kein volles DSL-6000 drin zu sein, erste Tests zeigten mir gestern DSL-4000-Speed an. Immerhin doppelt so viel wie vorher, für den Preis durchaus nett.

    Weil du in meinem Blog die Aussicht geäußert hast, dir eventuell Darkstar One zuzulegen:

    LASS ES UM HIMMELS WILLEN SEIN!!!!!!

    Habe gestern die Weihnachtsspiele installiert (als alter Kenner baue ich da vor, um zu verhindern, dass ich an Heiligabend die Weihnachtskugeln vor Ärger zerbeisse) und konnte bisher von DS1 noch nicht mal das Intro sehen.

    Nach dem Check der DVD wird der Rechner sauber neugestartet und das trotz neuem Patch (ohne passiert übrigens genau dasselbe). Eine Meisterleistung für ein Spiel, das schon seit Monaten draußen ist. Das Forum quillt über vor Tipps wie Motherboard-Neueinstellungen oder -Updates. Na klar, ich krempele doch gerne mein gesamtes System um, damit ich ein einziges Spiel zum Laufen bringe.

    Fazit: Spielen aus deutscher Produktion (Ascaron) bringe ich mittlerweile ein ähnliches Vertrauen entgegen wie Filmen aus deutscher Produktion.

  2. Spiele … diese dürfen sich getrost von mir fern halten …

    Mein Bube lud heute ein Truck-Renn-Spezial-Spiel. Als er nach Anweisung sauber alles angeklickt hatte, teilte ihm der Bildschirm mit, dass er nicht mehr wollte … Bube stand kurz vor einem Herzinfarkt und da hatte er das Lenkrad noch nicht angefasst, denn was meinen Rechner angeht, bin ich ziemlich sensibel …

    Seit einem durchlittenen Crash weiß ich, dass ein Flachbildschirm eine andere Frequenz hat, als ein Röhrenbildschirm und offensichtlich stellte das Spiel mal kurz das System um … da könnte man glatt meinen: das darf das doch nicht!

  3. @Ini: naja, laut Speedmeter.de-Speedtest.nl habe ich im Moment auch nur quasi DSL 5000. (immerhin!) Aber diese Tests sind ja nicht absolut zuverlässig und das reicht auf jeden Fall auch locker …

    Wegen Darkstar One: ok, dann spiel ich wohl doch lieber Freelancer! 😉
    Ansonsten gebe ich Dir Recht: deutschen Spielen stehe ich meistens ebenso distanziert gegenüber wie deutschen Filmen oder Serien. Einige rühmliche Ausnahmen bestätigen natürlich wie immer die Regel …

    Ich wünsch Dir aber viel Erfolg, dass Du das Teil doch noch zum Laufen bringst … wär ja aber auch langweilig, wenn alles immer gleich funktionieren würde …

    @awa: sag‘ doch nicht sowas! Ich bin überzeugt, dass es auch Spiele gibt, die Dir bestimmt Spass machen würden, wenn Du sie nur mal ausprobieren würdest … wenn ich mich recht im Sinne, war sogar irgendwo ein Spiel zu „Stargate SG-1“ in der Mache … 😉

    Ansonsten bin ich bisher eigentlich größtenteils von solchen Problemen mit renitenter Software verschont geblieben. Könnte allerdings auch daran liegen, dass in letzter Zeit meine (Schnäppchen-)Spielekäufe meist uninstalliert direkt ins Regal wandern … weil ich kaum noch Zeit zum Spielen finde, neben Arbeiten, Singen, Bloggen, Surfen, TV und überhaupt Leben und so …

  4. … recht entsinne … natürlich …

  5. Hallo Martin

    Falls Du es genau wissen willst mit dem Speed Deines DSL-Anschlusses und Du einen DSL-Router einsetzt, kannst Du Dir im Menue desselben die Anschlußdaten der Vermittlungsstelle anzeigen lassen. Da siehst Du dann genau was „Sache“ ist. Der Speed hängt übrigens von der Entfernung zur Vermittlungsstelle ab… Ich bekomme hier in Helmsheim max. 3000….. Sogesehen bist DU mit Deinen 5000 „fein raus“.
    Deine Erfahrung mit der Telekom kann ich ebenfalls bestätigen….auch wenn ich selbst bei ARCOR bin.

    Gruß Mario

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: