Smallville – Justice

Ich mag Comic-Verfilmungen! Vor allem mit Superhelden wie Batman, Spider-Man oder den X-Men. Und das, obwohl ich die Comic-Vorlagen nicht kenne, da man in meiner Kindheit/Jugend außerhalb größerer Städte nur schwer an solches Material herankam. Da war man dann eher auf die Disney-Comics (Micky Maus, LTB & Co.) beschränkt. Was ja auch ganz nett war. Aber halt was völlig anderes!

Neben den genannten Filmen hat es mir auch die TV-Serie Smallville schon von Beginn (2001) an angetan. Die Hit-Serie aus den USA handelt von den Abenteuern des jungen Clark Kent (der wohl sogar dem größten Comic-Ignoranten als Supermans Alter Ego bekannt sein dürfte) und beinhaltet viele aus den Comics bekannte Charaktere (Lex Luther, Lana Lang, Lois Lane, Jimmy Olsen, …), die meistens erfrischend neu interpretiert in das Konzept der Serie integriert wurden.

Smallville - Justice

Innerhalb der bisherigen 5 1/2 Staffeln (121 Episoden) hatten auch schon einige andere Superhelden aus dem DC-Universum Gastauftritte in Smallville, z.B. Impulse/Flash, Aquaman, Acrata, Cyborg und Green Arrow, der zu Beginn der 6. Staffel gar als neuer Nebencharakter für mehere Episoden eingeführt wurde. Unter seiner Führung versammelte sich letzte Woche in der Episode 6×11 – „Justice“ auch ein Team aus einigen der genannten Helden, um gemeinsam mit Clark gegen Erzbösewicht Lex Luthors dunkle Machenschaften vorzugehen. Es wurde damit der Beginn der Justice League angedeutet, der später einmal zahlreiche namhafte Superhelden angehören werden, um mit vereinten Kräften gegen das Böse zu kämpfen. „Justice“ gilt allgemein als das bisherige Highlight der aktuellen Staffel. Es hat enorm viel Spaß gemacht, die 5 Jungs gemeinsam in Action zu sehen und ich hoffe, dass die Macher von Smallville diese Idee in Zukunft noch weiter ausbauen werden …

In der nächsten Folge („Labyrinth“) soll dann auch noch ein weiterer Superheld mit von der Partie sein: der Martian Manhunter, der schon in Episode 6×8 – „Static“ einen mysteriösen Kurzauftritt hatte. Bei YouTube gibt es übrigens den Trailer zu „Justice“:

Aufgrund des großen Erfolges der Episode 5×4 – „Aqua“, in der Arthur Curry alias Aquaman seinen ersten Gastauftritt hatte, überlegten die Smallville-Macher Alfred Gough und Miles Millar letztes Jahr, dem Prinzen von Atlantis eine eigene Spin-Off-Serie zu geben. Es wurde sogar ein Pilotfilm produziert, in dem allerdings nicht, wie in Smallville, Alan Ritchson die Hauptrolle spielte, sondern Justin Hartley. Bekannte Gesichter wie Lou Diamond Phillips und Ving Rhames waren ebenfalls mit an Bord. Leider schaffte es das Projekt, das zwischenzeitlich auch unter dem Namen „Mercy Reef“ bekannt war, dann aber doch nicht in’s Herbst-Lineup des Senders. Obwohl der Pilot durchaus Lust auf mehr machte, wie auch der Trailer schon erkennen lässt:

Warner hat den Aquaman-Piloten dann immerhin bei iTunes zum Download angeboten und die Nachfrage war überwältigend. Hauptdarsteller Justin Hartley bekam stattdessen eine Rolle bei Smallville – und zwar die des Oliver Queen aka Green Arrow. Was sich als echter Volltreffer herausstellte! Mittlerweile kursieren nun schon wieder Gerüchte, ob es nächstes Jahr eventuell ein Spin-Off mit dem High Tech-Robin Hood geben könnte … naja, warten wir’s ab!

Und wenn ich schon über Superhelden-Serien berichte, muss ich auf jeden Fall auch noch Heroes erwähnen … DIE neue Hit-Serie der aktuellen TV-Saison! Ebenfalls grandiose und spannende Unterhaltung! Auch wenn sich die Serie nicht direkt mit Smallville vergleichen lässt, da sie einen völlig anderen Ansatz hat (gewöhnliche Menschen entwickeln auf einmal Superkräfte) und eher in Richtung Mystery geht.

Heroes Time Magazine Artwork

Am Montag lief auch schon wieder die erste Folge nach der Winterpause – und konnte sich bei den Quoten sogar gegen 24 (Jack Bauer – ebenfalls genial!) behaupten, das zeitgleich lief. Auf NBC.com kann man sich diese und einige der älteren Episoden übrigens komplett online ansehen, teilweise sogar inkl. Zusatzinfos. Ansonsten gibt es auf der offiziellen Homepage noch jede Menge weiterer Infos zur Serie, u.a. auch Graphic Novels (Comics), die die Hintergrundgeschichten der Charaktere noch weiter ergänzen. Also unbedingt mal reinschauen, falls nicht schon geschehen!

EDIT: hier noch  der Trailer für die neue Heroes-Folge …

Are you on the List? 

Advertisements

9 Antworten

  1. Mit traditionellen Superhelden wie Batsuperspiderman hab ich es ja nicht so, deshalb ist Smallville auch an mir vorbeigerauscht. Dafür freue ich mir gerade ein Loch ins Knie, dass 24, Heroes und Battlestar Galactica wieder anlaufen. Hebe ich mir alle bis zum Wochenende auf und dann geht’s rund.

    Kriegst du jetzt auch Spam? Feine Sache. Nicht!

  2. Habe Smallville auch nie gesehen, weil Comicverfilmungen auch nicht unbedingt mein Ding sind. Ausnahmen bestätigen die Regel: Spiderman 2 und 3 und Elektra werde ich mir bei Gelegenheit mal anschauen, einzelne andere Filme habe ich schon gesehen (Spiderman 1, Daredevil und ein paar, an die ich mich vermutlich gar nicht erinnere). Aber die sind für mich bestenfalls nett. Aber Heroes gefällt mir trotzdem sehr gut, obwohl da Comics ja eher ein inhaltliches Thema sind. Die neue Heroes-Episode habe ich gestern schon gesehen, hat mir gefallen. Sie plätschert schön vor sich hin und ich bin einfach mal gespannt, was da am Ende der Season rauskommt.

    Dagegen fällt es mir zunehmend schwerer, 24 zu folgen. Diese Serie steht im Moment auf meiner Abschussliste und ich überlege schwer, da weiter zu schauen. Das knallt vermutlich bald. Wer die letzte Episode (Nr. 5) gesehen hat, weiß vielleicht schon was ich meine…

  3. Ja, ich freu‘ mich auch, dass Heroes und BSG wieder da sind, komme meistens aber auch erst am Wochenende dazu, die Folgen anzuschauen.
    Bei 24 fehlt mir noch die 5. Staffel, die ich aber demnächst auch endlich mal nachholen will. Abnutzungserscheinungen machen sich bei mir bisher allerdings noch nicht bemerkbar …

    Spam? Klar, jede Menge! 99,9% fängt aber zum Glück das Akismet Spam-Plugin von WordPress ab. Laut Statistik bisher bereits 1083 Kommentare. Und sooo lange gibt’s mein Blog ja noch gar nicht … ab und zu kommt dann doch mal einer durch, so wie heute, aber dem rücke ich dann persönlich zu Leibe … 😉

    @thwidra: also Spider-Man fand‘ ich wirklich klasse, der 2. Teil war genauso gut wie der erste und auf Teil 3 freue ich mich nach Sichtung des Trailers auch schon sehr! Daredevil fand ich eher nur durchschnittlich, das Elektra-Spin-Off habe ich noch nicht gesehen, die DVD steht aber schon im Regal. Hat ja auch nicht so berauschende Kritiken bekommen und sogar schlechter als DD abgeschnitten … andererseits spielt natürlich Jennifer Garner die Hauptrolle … aber wem erzähle ich das? 😉

    Achja und zu Heroes: die Serie basiert natürlich nicht auf Comics, ist aber eindeutig von den Superhelden-Comics inspiriert und baut deshalb auch ganz bewusst diverse Anspielungen auf Comics in die Serie ein (z.B. der Comic, den Isaac von Hiros NY-Trip zeichnet) und nutzt diese, wie erwähnt, auch als Stilmittel, um die Geschichte außerhalb der TV-Episoden zu ergänzen.

  4. Mit Comic-Verfilmungen konnte ich lange nichts anfangen. Inzwischen seh ich sie aber recht gern. „Spiderman“ ist echt klasse. „X-Men“ weiß auch zu gefallen. Heute hab ich mir beim Karstadt endlich mal „Batman Begins“ mitgenommen, der es nun auch in der Special Edition in die 3 für 18 Aktion geschafft hat.

    Bei „Heroes“ fällt mir noch „Unbreakable“ ein, der eine ähnliche Geschichte hat. Natürlich sollte man dafür Shyamalan mögen.

    „From Hell“, „Sin City“ und „V wie Vendetta“ finde ich auch ziemlich stark, wenngleich zumindest „From Hell“ nicht mehr viel mit der Vorlage zu tun hat.

  5. „V wie Vendeta“ werde ich mir auch nochmal anschauen. Aber „X-Men“ war wieder so ein fürchterlicher Film, der mir überhaupt nicht zusagt. 😉 Gut, „Daredevil“ war schlechter… Und für den „Elektra“-Film interessiere ich mich tatsächlich nur wegen Jennifer Garner, sonst würde ich diesen Film gar nicht beachten. Habe aber gehört, dass der gar nicht so ganz schlecht sein soll. Sicher ist jedenfalls, dass Jennifer Garner eine bessere Schauspielerin ist, als Ben Affleck, der da als Daredevil rumhüpft.

  6. Also die „X-Men“ fand ich auch super … nicht nur wegen Patrick Stewart!
    „Batman Begins“ war sehr stimmungsvoll inszeniert. Und sogar relativ realistisch und nicht so abgehoben. Batman hat schließlich auch keine „echten“ Superkräfte, sondern macht ja eigentlich das meiste mit seinen Gadgets. Und die 2-DVD gab’s jetzt auch schon bei den 3 für 18? Wahnsinn! Ich habe mir die so mal im Angebot gekauft. Warner hat sowieso eine echt gute Preispolitik, finde ich! Und neulich habe ich mir mal die „Batman Special Edition Collection“ Box mit den Burton und Schumacher-Verfilmungen zugelegt. Die will ich mir auch mal wieder in Ruhe und vor allem im Original anschauen. Aber auf den nächsten Nolan-Batman bin ich auch mal gespannt. „The Dark Knight“ soll ja wohl 2008 in die Kinos kommen …

    Achja und „Hulk“ mit Eric Bana fand ich eigentlich auch nicht schlecht. Da gab’s die 2-DVD mittlerweile auch schon bei Karstadts 3 für 18-Aktion!

    „Unbreakable“ ist tatsächlich ein ählicher Ansatz wie Heroes. Und obwohl mir Shyamalan in der Regel eher weniger zusagt, fand ich den ganz gut.

    „From Hell“ war auch gut, obwohl der gar nicht so viel comic-haftes hatte, finde ich. Wenn man es nicht wüsste, dass er auf einem Comic basiert …

    „Sin City“ und „V for Vendetta“ kenne ich noch nicht, sind aber auf jeden Fall schon vorgemerkt.

    Naja, und wegen „Daredevil“ und „Elektra“ … das ist halt wie so vieles Geschmacksache! Wie gesagt, DD war nicht so ganz mein Ding, aber „Elektra“ werde ich auf jeden Fall eine Chance geben und mir meine eigene Meinung bilden. Außerdem fand ich auch z.B. „League Of Extraordinary Gentlemen“ und „Catwoman“ nicht sooo schlecht … 😉

  7. Ja, die 2 DVD-Version. Allerdings nicht das Steelbook, sondern die normale Amaray im Schuber. Aber wer schaut bei dem Preis schon auf die Verpackung? 😉

    „Hulk“ fand ich irgendwie auch interessant. Da gab es interessante visuelle Spielereien, die einen netten Comiclook kreiert haben. Dennoch werde ich mit dem Film auf inhaltlicher Ebene nicht so warm.

  8. Uh, „Hulk“ war wieder ganz schlecht für mich. Auch „Sin City“ konnte ich nicht viel abgewinnen, obwohl ich jetzt auf „300“ recht gespannt bin.

  9. Ja, das Steelbook von „Batman Begins“ hätte ich auch gerne gehabt! Vor allem hat mir dessen Covermotiv besser als das der regulären 2er-Amaray gefallen. Leider gab’s das dann aber nie richtig günstig und letztlich ist mir der Preis dann natürlich auch wichtiger als die Verpackung.

    Und „Hulk“ nutzte sehr stark den Splitscreen, den man bisher daher hauptsächlich aus „24“ kannte, um das Comic-Feeling rüberzubringen. Eigentlich schade, dass das bisher sonst keine Comic-Verfilmung mehr so gemacht hat … und inhaltlich? Naja, wie gesagt, ich fand ihn ganz gut.

    „300“ war mir bisher noch gar kein Begriff! Habe mir aber gerade mal den Trailer angesehen. Ja, das könnte auf jeden Fall auch was für mich sein! Zumal ich auch ein Faible für Historien-Epen hege … 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: