Filmrätselstöckchen #1207

Vorhin habe ich seit langem mal wieder beim Filmrätselstöckchen reingeschaut und konnte bei David den SciFi-Anime Ghost in the Shell erraten. Und nun geht es hier gleich mit etwas völlig anderem weiter …

Sorry für die etwas schlechtere Bildqualität, es handelt sich diesmal um Bilder aus einer TV-Aufnahme …

1207-01

1207-02

1207-03

1207-04

1207-05

Der Küperpunk erriet schließlich – obwohl er ihn nicht gesehen hat – Wer früher stirbt, ist länger tot. Eine etwas ungewöhnliche, aber durchaus sehenswerte Produktion aus deutschen Landen. Morgen um 19:00 Uhr geht es voraussichtlich weiter …

Advertisements

88 Antworten

  1. Ach, TV-Aufnahme, das wäre uns gar nicht aufgefallen 😛

    Du denkst also, niemand von uns hat das gesehen? Weil wenn doch, würde man das „Monster“ da ja sofort erkennen.

  2. Ist es was Asiatisches?

  3. Kann das sprechen? Fantasy?

  4. Es kann schon sein, dass den Film jemand gesehen hat … aber mal sehen, ob wirklich jemand das Monster erkennt?

  5. Vielleicht ist das der kleine Bruder von Donnie Darko?

  6. Nicht asiatisch!

    Das Monster kann wohl nicht sprechen. Zumindest hört man es im Film nicht sprechen. Fantasy? Joa, auch.

  7. Ist das denn ein Monster oder ein Mensch in Verkleidung? So wie bei „der 13te Krieger“ zum Beispiel.

  8. Die Figuren sind aber Menschen, oder werden von Menschen gespielt?

  9. Spielt Eddie Murphy mit?

  10. Und das Monster geht auf zwei Beinen?

  11. Das Monster ist kein verkleideter Mensch. Zumindest nicht im Film.

    Die Figuren sind Menschen.

    Eddie Murphy spielt nicht mit (dachte mir, dass jemandem da sofort ein bestimmter Film einfällt). 😉

  12. An Eddie Murphy dachte ich auch eben. Das mit dem goldenen Kind oder wie das heeißt. Kommt das mittlerweile auf ARD?

  13. Ich glaube, das Monster geht auf 2 Beinen, ja.

  14. Der Film spielt aber auch in Tibet? Oder Indien? Oder sind das nur Exil-Tibeter mit der Gebetsmühle?

  15. Ist das überhaupt ein Monster im Sinne von Monster? Oder ist es lieb oder zahm, vielleicht ein Reittier?

  16. Oder Wächter?

  17. „Auf der Suche nach dem goldenen Kind“ läuft meistens auf den Privaten (Kabel 1, Sat.1) und ist auch nicht der Film, den wir suchen.

  18. Nicht Tibet oder Indien. Auch keine Tibeter oder Inder, weder Exilanten noch „richtige“.

    Das ist schon ein furchterregendes Monster im Sinne von Monster. Kein Reittier oder Wächter.

  19. Indier? 🙂

    Aber toll, wenn man schon beim ersten Bild mit 100%iger Sicherheit sagen kann, ob man den Film kennt oder nicht.

  20. Kann es Feuer spucken? Bedroht es die Hauptfigur? Lebt es in einer Parallelwelt? Aus den 80ern? Damals liefen Filme wie «The Golden Child» noch im öffentlichen Fernsehen.

  21. Sieben Jahre in Tibet 🙂

  22. Spielen Bücher eine wichtige Rolle? Wird daraus vorgelesen? Versteckt sich ein Geheimnis darin?

  23. Bei 7 Jahre in Tibet gab es keine Monster. Nazis zwar, aber nicht solch Monster wie auf Bild 1.

  24. @David: Peinlich! Im Eifer des Gefechts … hab’s gleich korrigiert.

    Das mit der 100-prozentigen Sicherheit würde ich mal anzweifeln. Aber in Deinem Fall könnte das zutreffen.

  25. Ist der mit der Gebetsmühle eine Hauptfigur?

  26. Dann kann es ja nur „Der letzte Kaiser“ sein 😉

  27. Werden die Bücher für Nachforschungen verwendet? Suchen die Figuren nach einer Person oder einem Artefakt?

  28. Batman Begins spielt doch auch in Tibet, oder? 🙂

  29. Man sieht das Monster nicht Feuer spucken. Ich denke nicht, dass es das kann. Bedroht es die Hauptfigur? Ich denke, die Hauptfigur fühlt sich auf jeden Fall von ihm bedroht.

    Nicht aus den 8oern. Von damals habe ich auch keine Aufnahmen auf dem Rechner (und auch sonst nirgends).

    Auch nicht „7 Jahre in Tibet“.

    Bücher spielen keine zentrale Rolle. In dieser Szene wird etwas vorgelesen.

  30. Die Gebetsmühle gehört einer nicht ganz unwichtigen Nebenfigur.

    Kein Kaiser, weder der erste noch der letzte. 😉

    Keine Nachforschungen.

    Auch kein Batman in Sicht.

  31. Aus den 90ern? Ist das vor den Büchern ein Tuch? Oder eine Schriftrolle? Wird das Monster getötet?

  32. Der mit der Gebetsmühle ist ein (buddhistister) Mönch?

  33. Ist das eine Literaturverfilmung?

  34. Auch nicht aus den 90ern. Das ist eine Schriftrolle.
    Das Monster stirbt im Film nicht. Ich schätze, es lebte glücklich bis an’s Ende seiner Tage … 😉

  35. Die unendliche Geschichte Teil irgendwas …das oder doch die Muppets Show

  36. Keine Literaturverfilmung.

  37. Aber ein Geistlicher? Aus den 70ern? Oder tatsächlich ein sehr alt aussehender Film aus diesem Jahrzehnt? Ein Märchen?

  38. Auch keine unendliche Geschichte.

    Gleich kommt das nächste Bild.

  39. Ist das eine Kinderhand an der Gitarre? Eine asiatische Hand?

  40. Äh… was? Gitarrespielende Mönche die von Monstern gejagt werden?

  41. Auch kein Geistlicher. Auch nicht aus den 70ern, sondern tatsächlich aus diesem Jahrzehnt. Vielleicht trägt auch die schlechte Qualität der Bilder zum alten Look bei. Kein Märchen.

  42. Wird nicht nur musiziert, sondern auch fleissig gesungen?

  43. Das ist eine Kinderhand. Gut beobachtet, Thomas!

  44. Das ist sicher ein Aprilscherz. Jedes Bild aus einem anderen Film. 🙂

  45. Sind die ersten beiden Bilder aus Fantasiewelten in die sich Kinder wie z.B. das von Bild 4 hineinversetzen?

  46. Gesungen wird eigentlich nicht, soweit ich mich erinnere. Auf jeden Fall nicht fleissig. Woran dachtest Du, Thomas?

  47. Das ist schon noch derselbe Film, oder? 😉

  48. Ist das Monster aus einem Traum?

  49. Fantasiewelt dachte ich auch, aber Martin sagte ja, das Monster lebe glücklich weiter. Komische Aussage, wenn es kein echtes Monster wäre.

  50. Kein Aprilscherz! Die Bilder stammen wirklich alle aus dem selben Film. Aber ich gebe zu, dass die Bildauswahl schon etwas gemein ist …

  51. Ich dachte an das Genre Musical. Mehr nicht. Bild 4 ist aus «I’m Not There». 😉

  52. Das 1. Bild und somit das Monster stammt aus einem Traum. Das zweite allerdings nicht!

  53. Spielt der Junge für Geld? Als Strassenmusiker? Oder macht er es als Hobby? Spielt er gut?

  54. Sorry, Thomas – kein Bob Dylan weit und breit!

  55. Der Junge spielt nicht für Geld. Auch nicht auf der Straße. Eher als Hobby. Während dem Film kann er eigentlich gar nicht richtig spielen, aber am Ende (Bild 4) spielt er überraschend gut.

  56. Der mit der Gebetsmühle spielt nur den Religiösen? Als Verkleidung?

  57. Ist das Kind eine Hauptfigur oder Sohn/Tochter von einer? Hat dunkle Hautfarbe? Sind mehrere Personen Farbige?

  58. Jetzt wäre der Zeitpunkt für das 5. Bild.

  59. Nein, die Gebetsmühle ist keine Verkleidung. Der Besitzer glaubt schon daran, das sie eine besondere Macht besitzt/etwas Bestimmtes bewirken kann.

  60. Ist das eine Musikerbiographie?

  61. 5. Bild kommt sofort!

    Aber ich glaube, ich hätte noch ein paar einfachere Bilder machen sollen … notfalls muss ich noch ein paar machen.

  62. Die Gebetsmühle soll ein Portal öffnen? Oder so was ähnliches? Oder lässt durch die Zeit reisen? Besitzt die Gebetsmühle auch diese Macht?

  63. ohne den Film gesehen zu haben: Wer früher stirbt ist länger tot?

  64. Ist das ein toter Hund? Ziemlich brutal getötet? Oder soll er wiederbelebt werden?

  65. Das Kind ist ganz klar die Hauptfigur. Ist aber nicht farbig und es kommen auch sonst keine farbigen Personen vor.

    Es ist keine Musikerbiographie. Aber im Film spielt die Biographie eines Musikers eine kleinere Rolle.

  66. Es sollen keine Portale geöffnet werden und es gibt auch keine Zeitreisen. Die Gebetsmühle soll einen bestimmten Einfluß auf bestimmte Personen auswirken.

    Das ist kein Hund, sondern ein Hase. Dieser soll wiederbelebt werden und der Küperpunk hat vollkommen richtig auf „Wer früher stirbt ist länger tot“ getippt!

    Glückwunsch!

  67. Zur Abwechslung mal keine USP bei mir … 🙂

  68. Mann bin ich gut, ich hab das Ding nicht mal gesehen!

  69. Aber die Originalsprache ist (hauptsächlich) Englisch?

  70. Okay, ihr wollt ein neues Rätsel. Morgen ab etwa 19 Uhr? Füher gehts leider nicht, sonst daf auch gern jemand anderes übernehmen.

  71. Respekt! Was hat den Ausschlag gegeben?

    Thomas, wir haben bereits die Lösung! 🙂

  72. Zuerst lesen, dann Fragen stellen. Davon habe ich sogar die DVD…

  73. Und wie kommt man da jetzt drauf?

  74. Es war das wiederbelebte Karnickel und die Sache mit dem Gitarre spielen…

  75. Kenne ich nicht, sieht irgendwie aber merkwürdig aus. MAl informieren, worum es geht.

  76. Na dann gute Nacht zusammen.

  77. Thomas, gibt’s dazu eine Review von Dir? Ansonsten: wie fandest Du den Film?

    Ich fand‘ ihn ganz unterhaltsam und konnte auch mehrmals schmunzeln oder sogar laut lachen. Ich finde der Film ist erfrischend anders für eine deutsche Produktion.

  78. Soll ziemlich gut sein. Der Filmrätselstöckchen-Veteran kueperpunk war ja schon bald 900 Stöckchen nicht mehr an der Reihe.

  79. Ich habe die DVD. Nicht mehr verpackt, aber noch lange nicht geschaut. Muss ich jetzt mal nachholen.

  80. Achso, ist ein deutscher Film? Na dann ist ja klar, warum ich das nicht kenne 🙂

  81. Also dann morgen ab 19 Uhr auf http://www.kueperpunk.de. Wird mal wieder ein Spaß ;-)! Stimmt, ich war lange nicht dabei.

  82. @David: ich schaue ja auch wenig deutsche Filme. Aber den kann man sich wirklich mal anschauen … ist herrlich skurril.

  83. Wenn ich’s schaffe, schaue ich morgen auch mal beim Küperpunk rein …

    Gute Nacht zusammen!

  84. Ah, den habe ich sogar gesehen, aber das war wirklcih eine fiese Auswahl!

    Martin, die DVD musst du auf jeden Fall mit einem Standalone-Player spielen, da die mit einem PC-DVD-Laufwerk nicht funktioniert. Das weiß ich, weil ich ausgerechnet mit dieser DVD meine neue Linux-Installation getestet habe und mich wunderte, warum da nix kommt…

    Und ich musste den Film mit Untertiteln gucken, da ich sonst die Hälfte nicht verständen hätte.

  85. Julia, ich habe den Film nicht auf DVD, sondern nur im TV angeschaut/aufgenommen. Thomas meinte er hat die DVD.

    Untertitel? Ha-ha! 😀

    Ja, der bayerische Dialekt ist stellenweise doch recht heavy! Aber ich hab da weniger Probleme damit – da zahlen sich wohl die zahlreichen Bayern-Urlaube aus meiner Kindheit/Jugend aus … ; -)

    Ja, die Bildauswahl war schon etwas fies. Ich habe halt zunächst mal nach schwierigen Bildern gesucht. Und am Ende hat mir dann die Zeit für ein paar einfachere gefehlt. Wobei ich schon dachte, wenn jemand den Film kennt, könnte man mit Bild 2 schon draufkommen und spätestens Bild 5 hat auch einen hohen Wiedererkennungswert und hat ja dann letztendlich auch zur Lösung geführt (obwohl er den Film nicht gesehen hatte – schon interessant)!

  86. Ich musste früher mal, als ich noch nicht in die OV-Sneak ging, einen österreichischen Film gucken (Poppitz), hab kein Wort verstanden. Bayern sind aber genau so schlimm.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: